Molosblog

"Writers are nothing more than borderline schizophrenics who are able to control the voices."

Kapitel 15

Draußen wirkte alles tot, wie ausgestorben. Ich saß wieder mal auf der Fensterbank in meinem Zimmer und starrte auf die Bäume am Horizont, während ich mir mit einem Streichholz eine Zigarette anzündete, die ich von meine

Mehr

Kapitel 14

Ich drehte völlig durch. Ich verlor vollkommen die Kontrolle. Wenn ich genug Rauch, THC und Alkohol im Kopf hatte, fanden immerhin die Gedanken an dich keinen Weg sich durchzusetzen. Du hattest keine Ahnung, wie sehr du mir fehltest, wir hatt

Mehr

Kapitel 13

Das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern hätte kaum schlechter sein können. Wir redeten nicht miteinander, wir schwiegen oder schrien uns an. Meinen Vater sah ich kaum noch, er hatte die Schnauze voll und ging diesem Familiendr

Mehr

Kapitel 12

Wieder hing ich viel zu viel Zuhause herum, mein Zimmer fraß mich jede Nacht bei lebendigem Leibe auf und obwohl ich jeden Abend mit Chiara telefonierte, fühlte ich mich so einsam. Du reagiertest auf keine meiner Nachrichten und immer w

Mehr

Gästebuchenträge:

Hallo, ich habe ein Kapital, das für diesen Zweck...
mehr lesen

mariam mouvi am 25. Oct 2019 07:29

Bewegend geschrieben. Ich bin gespannt wie es weit...
mehr lesen

Anonymer User am 18. Aug 2017 23:56

Bewegend geschrieben. Ich bin gespannt wie es weit...
mehr lesen

Anonymer User am 18. Aug 2017 23:54

Cooler Blog....
mehr lesen

Anonymer User am 07. Jul 2017 14:15

Hi Molo, du hast echt meinen Respekt die Geschic...
mehr lesen

M am 07. Jul 2017 14:06